Navigation

Dialogveranstaltung "Das gute Sterben: Gesellschaftliche Vorstellungen und Ideale"

Diese Veranstaltung ist die letzte von einer Reihe von fünf öffentlichen und nationalen Veranstaltungen, an welchen der Austausch zwischen Forschenden sowie Vertreterinnen und Vertretern anderer gesellschaftlicher Handlungsfelder angeregt werden soll.

​Was bedeutet Lebenssinn am Lebensende schwer kranker oder betagter Menschen? Welche Vorstellungen von einem guten und würdigen Sterben kommen darin zum Ausdruck? Was können Angehörige, Freunde und Behandelnde dazu beitragen, ein gutes Sterben zu ermöglichen? Wie können sie angemessen reagieren, wenn Sterbende von ungewöhnlichem, imaginativem Erleben erzählen?

Die 5. Dialogveranstaltung des Nationalen Forschungsprogramms NFP 67 "Lebensende" vermittelt Ergebnisse aus Projekten des Forschungsprogramms, die sich mit religiösen Zugängen, der Bedeutung von Vertrauen, Spiritualität, kulturellen Hintergründen und gesellschaftlichen Idealen am Lebensende befassen. Vertreterinnen und Vertreter aus der Praxis diskutieren die Relevanz dieser Ergebnisse für ihre tägliche Arbeit mit Sterbenden und zeigen auf, wo die Forschung weitere Wissenslücken schliessen könnte. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Veranstaltung sind herzlich eingeladen, sich an diesem Dialog zwischen Forschung und Praxis aktiv zu beteiligen.

Die fünf Dialogveranstaltungen des NFP 67 "Lebensende" richten sich vor allem an Fachleute aus der Praxis, aus Verbänden und Organisationen sowie aus der öffentlichen Verwaltung.

Beginn

08.12.2016 13:45

Ende

08.12.2016 16:45

Ort

Hotel Bern, Zeughausgasse 9, Bern

 ‭(Ausgeblendet)‬ Anmeldeformular

Weitere Informationen zu diesem Inhalt