Navigation

19.12.2018

Buchvernissage des NFP 67: "Das Lebensende in der Schweiz"

"Das Lebensende in der Schweiz - Individuelle und gesellschaftliche Perspektiven", so titelt die Schlusspublikation des NFP 67. Das Buch wird am 7. Februar 2019 im Buchsalons des KOSMOS in Zürich vorgestellt.

​Die geburtenstarken Jahrgänge, die so genannten Babyboomer, werden bald ins hohe Alter kommen. Dadurch wird sich der politische Druck erhöhen, die Versorgung der Menschen am Lebensende in der Schweiz besser zu planen. Entscheidungen stehen sowohl auf individueller, organisatorischer als auch auf gesamtgesellschaftlicher Ebene an. Mit genau diesen Themen hat sich das NFP 67 vertieft auseinandergesetzt.

Das nun vorliegende Buch "Das Lebensende in der Schweiz - Individuelle und gesellschaftliche Perspektiven aus der Schweiz" bietet einen verständlich formulierten Überblick über das, was heute zum Lebensende in der Schweiz aus wissenschaftlicher Sicht bekannt ist. Behandelt werden Kernthemen wie individuelle
Erfahrungen, Entscheidungen über das eigene Lebensende, Versorgungssituation, Kosten, rechtliche Regulierungen sowie Sterbeideale.

Die Autorinnen und Autoren – Markus Zimmermann, Stefan Felder, Ursula Streckeisen und Brigitte Tag – befassen sich aus unterschiedlicher wissenschaftlicher Perspektive mit dem Thema Lebensende. Sie sind Mitglieder der Leitungsgruppe des NFP 67 "Lebensende".

Das Buch wird am 7. Februar 2019 um 18 Uhr im Buchsalons des KOSMOS in Zürich vorgestellt. Im Anschluss an die Buchvernissage, um 19 Uhr, wird einmalig der Film "The Farewell Party" (Israel, 2014) gezeigt.

Weitere Informationen zu diesem Inhalt

 Kontakt

Dr. Stephanie Schönholzer Programm-Managerin
NFP 67
nfp67@snf.ch